Über mich

ICH HABE DAS GROßE GLÜCK, MEIN HOBBY ZUM BERUF GEMACHT ZU HABEN

Vielen Dank für Ihr  Interesse an meiner Tätigkeit.

Ich biete ganzheitliche Massagen aus dem Bereich Wellness und Entspannung an.

MANUELA HÜCKMANN

Da mein Herz schon immer für die Massage schlug,

habe ich mich seit Jahren mit den unterschiedlichsten Methoden beschäftigt.     

In 2016 absolvierte ich eine einjährige Ausbildung zur TouchLife® Praktikerin

in Darmstadt beim Institut Henkel.

Die schriftliche und praktische Abschlussprüfung erfolgte unter ärztlicher Aufsicht.        

Bitte beachten Sie:

Ich führe KEINE alternativen Heilmethoden oder medizinische Behandlungen  durch und ersetze KEINEN Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten. Ich stelle keine Diagnosen oder gebe Heilungsversprechen. Auch sind Massagen auf Rezept NICHT möglich.

2018

Weiterbildung bei Jörg Henkel

Massage des zentralen Nervensystems I

Massage des zentralen Nervensystems II

Die ISG/ZNS Massage

Massage- und Bewegungsgriffe für die Wirbelsäule. Diese Strukturen geben inneren Halt und Schutz und führen uns in einen Raum der Geborgenheit und Klarheit. Die Massage wirkt auf eine sanfte Weise, gibt mehr Stärke, Flexibilität und Raum im Rücken und im ganzen Körper.

 

Die Massage in diesem Bereich des ZNS fördert die innere Wachheit und Körperwahrnehmung, gleicht auf sanfte Weise den Tonus der Muskulatur aus und verbindet uns mit unserem inneren Licht. Sie hilft sich selbst besser zu spüren, nachhaltig Spannungen zu lösen und Vertrauen in sich und das Leben zu entwickeln.

Das Darmbein-Kreuzbein-Gelenk ISG, ist eine wichtige Basis für den Rücken. Blockierungen in diesem Gelenk können

zu Beschwerden im ganzen Rücken führen, die sich bis zum Schulter- Nacken- Bereich ziehen.

2017

Weiterbildung bei Jörg Henkel

Die ENS Massage

Haramassage

Unser Verdauungstrakt hat ein eigenes autonomes Nervensystem, das ENS, auch als Bauchhirn bezeichnet, da es seine Arbeit größtenteils unabhängig von unserem Kopfhirn vollbringt. Unser seelisches und körperliches Wohlbefinden hängt sehr stark von diesem Bauchhirn ab. Das ENS enthält den Großteil des körpereigenen Serotonins und ist sehr wichtig für die Stressverarbeitung und die emotionale Stimmung.

Die Massage des ENS harmonisiert die Verdauung auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Sie lässt einen Raum von innerer Sattheit, Ruhe und Unabhängigkeit entstehen und hilft, die Kraft von Ereignissen, die wir „schlucken“ mussten, positiv umzuwandeln. Sie harmonisiert zudem den Brustkorb, Bauch und Rücken.

Unsere innere Mitte (Hara) ist sehr zentral für unseren Energiehaushalt und den Umgang mit den Anforderungen des Alltags. Wenn wir diese Mitte und den Kontakt zu diesem Kraftzentrum verlieren, entsteht leicht das Gefühl der Überforderung und Unruhe. Körperlich können sich solche Zustände in einem kraftlosen unteren Rücken, Schulterspannungen, schwachen Beinen und schlechter Verdauung zeigen.